Stummfilm

Frankenstein

Bereits 1910, also lange vor der berühmten filmischen Interpretation von James Whale mit Boris Karloff, gab es eine Verfilmung von Mary Shelleys legendärem Roman „Frankenstein“. In Auftrag gegeben hatte sie kein Geringerer als der Erfinder Thomas Alva Edison, welcher damals mit seinen Edison Productions auch in der prosperierenden Filmbranche engagiert war.

Spuk im Schloss

(The Cat and the Canary)
Die Schauspieler verbindet ein leichtes Overacting, das aber hervorragend zur expressionistischen Note des Films passt. Klassisches Suspense-Kino auf handwerklich hohem Niveau, nicht nur Stummfilmfreunde werden begeistert sein.

The Fall of the House of Usher

Der nervlich angeschlagene Roderick Usher lebt mit seiner Schwester Madeline in einem einsamen Herrenhaus, das sich über einen Sumpf erhebt. Als Madeline in eine tiefe Ohnmacht fällt, hält er sie für tot und bestattet sie in der Gruft unter dem Haus. Doch Madeline ist noch am Leben und entsteigt ihrem Sarg …