John Carpenters Beitrag zur ersten Staffel der "Masters of Horror"-Anthologie ist ein eklektizistisches Vexierspiel aus bekannten Motiven: Die Rahmengeschichte kennt man aus Carpenters eigenem "Die Mächte des Wahnsinns" (1994), bloß dass es dort ein Buch und hier ein Film ist, von dem das Böse ausgeht. Hinzu kommen Motive aus Filmen rund um den "Snuff"-Mythos …