Universal Horror

Die vom Deutschamerikaner Carl Laemmle 1912 gegründeten Universal Studios produzierten ab den 1930er Jahren überaus erfolgreiche Horrorfilme und etablierten bekannte Genre-Archetypen wie Dracula, Frankenstein, Der Wolfsmensch, Die Mumie oder Der Unsichtbare.

Frankenstein trifft den Wolfsmenschen

(Frankenstein Meets the Wolf Man)
Grabräuber stoßen auf das Grab des Wolfsmenschen und erwecken ihn zu neuem Leben. Dieser, des Werwolfdaseins überdrüssig, bittet die Zigeunerin Maleva um Hilfe, welche ihn zu Baron Frankenstein führen soll. Doch dieser ist, wie man weiß, verstorben, und der Wolfsmensch Larry Talbot trifft nur das konservierte Monster an …

Frankensteins Haus

(House of Frankenstein)
Professor Dr. Niemann will zusammen mit seinem buckligen Faktotum Daniel in die Fußstapfen Frankensteins treten, sitzt aber leider im Gefängnis fest. Doch als während eines Orkans die Kerkermauern bersten, sieht er seine Chance gekommen. Auf der Flucht ermordet er Professor Lampini und bemächtigt sich seiner Kuriositätenshow.

Draculas Haus

(House of Dracula)
Im direkten Vergleich zum Vorgänger schneidet „Draculas Haus“ sehr gut ab: Zwar schert sich der Film wenig um Kontinuität und präsentiert Dracula und den Wolfsmenschen, beide eigentlich mausetot, ohne weitere Erklärungen wieder quicklebendig, dafür kann die Story sehr viel mehr überzeugen und zerfällt weniger ins Episodische.

Der Schrecken vom Amazonas

(Creature from the Black Lagoon)
Was den Film über den Durchschnitt des Genres hebt, sind die meisterhaften Unterwasseraufnahmen: Zu Recht legendär ist die Szene, in der Kay im weißen Badeeinteiler in der Lagune schwimmt und dabei von der Kreatur unter Wasser begleitet wird – ein fast poetisches, anrührendes Wasserballett.

Die Rache des Ungeheuers

(Revenge of the Creature)
Einem Forschungsteam gelingt es, den sagenhaften Kiemenmenschen in seiner Amazonas-Lagune gefangen zu nehmen. Zu weiteren Forschungszwecken wird er nach Florida in ein großes Ozeanarium verbracht, wo er im Rahmen einer Delfinshow zur Jahrmarktattraktion herabgewürdigt wird. In Liebe zur Forscherin Helen Dobson entflammt, bricht der Kiemenmensch jedoch alsbald aus …